CREEDENCE TALK

Neuer Eintrag:

(optional) (optional)

:-P 8-( :-O }:-( :-D 8-) :-L ;-) :-) :-X ::( :lol:

Restliche Zeichen: 

Code bestätigen:
(Spamschutz)Geben Sie diese Zahlen in das nebenstehende Feld ein.

Code nicht lesbar?

 



  • #1439
  • 02.11.2013 - 09:53 Uhr
  • palladium
  • Am besten ist es wenn man seinem "Idol"nicht zu nahe kommt.Ob er Reporter XY Rede und Antwort steht oder Status Quo Sch.... findet ? was solls,entweder ist mir das egal oder ich finde es sogar gut ( eben jeder wie er will )Seine Schwächen und Eigenarten sind menschlich, evtl lieben wir ihn( seine Musik ) auch deswegen.(Wie oft war Joe Cocker zu besoffen um auf die Bühne zu klettern ? die Fans haben alles verziehen )
    Problematisch wird es ( glaube ich ) wenn der Eindruck entsteht ihrem Idol gehen die Fans am A... vorbei.
    Die meisten sind doch leicht zufrieden zu stellen.Ein Autogramm hier ,eins da und die Musik machen die wir hören wollen .Dann ist der Rest ( fast ) egal.
  • #1438
  • 01.11.2013 - 20:15 Uhr
  • Ralf Eckertz
  • Beim allem Respekt, die vollständige Trennung von Musiker und Mensch kann ich nicht nachvollziehen.

    Spätestens wenn ein Musiker eine große Resonanz durch die Öffentlichkeit erfährt, bezieht er diese nicht nur auf seine Musik sondern auch auf seine Person.

    In der Folge wird er auch persönliche Botschaften in seine Musik packen und diese im Erfolgsfall wiederum auf sich als Mensch beziehen.

    So verschmilzt der Musiker mit seinem Ego und die Fans sehen und verehren ihn genau in dieser Verschmelzung!

    In der logischen Folge betrachtet der Fan den STAR immer in seiner Gesamtheit. Diese Betrachtungsweise legt man als Fan auch nicht mehr ab, wenn man kein Teenager mehr ist.

    Genausowenig wie man die vermittelten Werte eines Pfarrers in den Wind schreibt, weil man kein Messdiener mehr ist.

    :-L
  • #1437
  • 01.11.2013 - 19:55 Uhr
  • Eckart
  • Hallo Robert,

    sehr gute Beiträge von Dir. Du kommst mit
    einfachen Worten auf den Punkt, stellst
    damit Betrachtungsweisen dar, die die
    Leistung von John als Mensch zeigen. Diese
    Sicht zu ihm war mir auch des öfteren nicht
    mehr bewußt.
    Danke.
    Eckart
  • #1436
  • 31.10.2013 - 12:30 Uhr
  • Robert Carle
  • Noch ein Satz: Es ist natürlich nicht alles erlaubt.Ich wünsche mir keinen Musiker,der mit Drogen oder Kriminalität in Konflickt kommt.
    Aber das mach unser John nicht.Nur eigenwillig ist er.Ein richtiger "Zwilling".Davon habe ich 3 in der Familie.Mein Sohn sogar vom 28.05.!!!
    Und ich auch.
  • #1435
  • 31.10.2013 - 12:01 Uhr
  • Robert Carle
  • Email
  • Hallo.Ich freue mich,dass einige Fans so denken,wie ich.Der richtige Musikfan liebt die Musik,die Interpretation.John Fogerty ist ein Original.Er ist so wie er ist.Nicht wie wir uns ihn wünschen.Über 40 Jahre mit vilen Höhepunkten,aber auch mit Schwierigkeiten.Diese Branche ist bestimmt nicht einfach.Es gibt keinen Menschen,der allen immer positiv gerecht werden kann.Wein Tip,mehr und konzentriert hören.Dann sind die Kompositionen des J.Fogerty,genial.Es ist doch unwichtig,ob er Fotos mit Status Quo macht.Seine private Entscheidung,aber ohne Einfluss auf seine Musik.Meine Frau reagiert meist auch so ,wie einige Gäste.Da muss der Künstler oder Sportler ein toller Charakter sein.Falsch.Ich mag Gunter Gabriel,toller Musiker,aber was er privat auf seinem Boot macht,ist nur seine Sache.Die meisten von uns sind doch keine Teens mehr!Schauen wir in den Spiegel,dann sehen wir uns selbst mit allen Fehlern.Das ist auch das Bild des John Fogerty.Ich könnte noch viel schreiben,war 25 Jahre Pfarrer
  • #1434
  • 28.10.2013 - 21:25 Uhr
  • Greenriver
  • Hallo Robert C.
    ein super Eintrag!
  • #1433
  • 28.10.2013 - 17:39 Uhr
  • claude
  • hallo Robert
    danke für deinen beitrag ,John liebt man für
    seine musik und diese ist einmalig.Keiner wird CCR und John kopieren können,ich hoffe er kommt noch einmal nach Europa?
    Claude ein französicher fan.
  • #1432
  • 28.10.2013 - 11:20 Uhr
  • Robert Carle
  • Email
  • Hallo
    Es gab viele Kritiken an der Person,John Fogerty.Aber Freunde,dieser John Fogerty ist ein Musiker.Ein grosses Genie in diesem Bereich.Aber er muss kein liebenswürdiger Mensch sein.Ich bezahle für ein Ticket oder CD,und Fogerty liefert eine Gegenleistung ab.Und das nicht schlecht.Viele Musiker und Künstler sind schwierig,richtige Diven.Jeder macht das,was er kann.Fogerty Musik.Seine Frau und Kinder müssen ihn lieben,ich nicht.Er ist kein Pfarrer.Ich glaube,der Fan will immer so einen Halbgott.Falsch.Hier ist ein Mensch mit all seinen Macken.Wie du und ich,der aber ein toller Musiker ist.Freuen wir uns an der Musik,das reicht.Und ich hoffe,noch viele Jahre.
  • #1431
  • 10.10.2013 - 00:10 Uhr
  • Robert
  • Please have a look at the new topic "Goodbye Media Mann" in the forum !!! We finally found the video after all these years !!!
  • #1430
  • 04.10.2013 - 16:58 Uhr
  • Gunslinger Ottmar
  • SWR1 Hörer-Hitparade in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.
    Jede Stimme zählt.
    Wer Lust und Laune hat kann auf den Webseiten von SWR1 RP bzw. BW für fünf Titel voten.
    Mehr zur Hitparade im Forum.
    VG
    Ottmar
  • #1429
  • 01.10.2013 - 20:17 Uhr
  • Edi
  • Gehört wahrscheinlich eher ins Forum,
    Ralf bitte Nachsicht...
    Billy ist noch aktiv,glaube ziemlich
    aktuell.
    The Cadillac Band & Billy Burnette, That's alright (Youtube)
    Schöne Grüße
    Edi
  • #1428
  • 29.09.2013 - 21:07 Uhr
  • Ralf aus Wesel
  • ich meine ja auch nicht finaziell.
  • #1427
  • 29.09.2013 - 21:06 Uhr
  • Ralf aus Wesel
  • rich meine ja auch nicht finaziell.
  • #1426
  • 29.09.2013 - 10:33 Uhr
  • Baltasar Fernandez
  • Ralf, ich glaube nicht das die Herren Cook, Clifford und Fogerty "untergegangen" sind. Dafür leben sie noch heute sehr gut, sind völlig zufrieden und entspannt. Und das im Gegensatz zu einigen "ewigen Fans" hier ;-)
  • #1425
  • 28.09.2013 - 19:42 Uhr
  • Ralf aus Wesel
  • ja man muss wirklich sagen - die unnahbarkeit
    von john fogerty kotzt mich als ewiger fan auch langsam an.
    er bringt nix mehr und seine julie meint er ist noch der superstar.
    ccr hätte sich nie auflösen dürfen - das war für ALLE der untergang auch für einen älteren
    herrn namens john fogerty !!
  • #1424
  • 28.09.2013 - 11:47 Uhr
  • W. Herbold
  • T.F. plays Slow Down - live 82
    youtube.com
    Let's rockin'!
    DJ W.H.Z.
  • #1423
  • 24.09.2013 - 11:53 Uhr
  • Tommy
  • Ja, dass ist die Mimose John Fogerty, ein Typ "rühr mich nicht an - sprich mich nicht an". Der von motivierten Fernsehteams, die entlich "DEN" Mann der Musik der 60/70er sprechen wollen, nichts wissen will. Der Fogerty, der sich abschottet als hätten alle anderen eine ansteckende Krankheit. Und dann noch (ich unterstelle ihm das ´mal) neidisch weil Status quo mit "SEINEM" Song 1000x erfolgreicher waren als er.
    John Fogerty ist eben nicht CCR und er wird es auch nie wieder sein.
  • #1422
  • 19.09.2013 - 17:55 Uhr
  • Robert
  • We were there in Montreux. John didn't want to play the song together with Status Quo and didn't want pictures to be made. A mistake I think, because Status Quo made John's single a hitsong !
  • #1421
  • 19.09.2013 - 17:51 Uhr
  • Robert
  • Thanks, wonder why they sing "Waterborn" instead of listening to the original text.
  • #1420
  • 19.09.2013 - 15:39 Uhr
  • Geegnome
  • Homepage
  • Auf Youtube gibt's den Ausschnitt zu sehen:
    Titel des Videos:
    Francis Rossi talks about John Fogerty
    oder rechts auf das Häuschen klicken

Einträge: 2239 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112


GA Gästebuch v1.6 © by gifarchiv.net